american-1209605

Unsere Lehrinhalte

Das Gymnasium setzt seinen Schwerpunkt im Bereich der Sprachen (Englisch, Spanisch/Französisch und Latein):

  • mehr Stunden in den lebenden Fremdsprachen
  • Sprachreisen

Das Gymnasium ermöglicht das Erlernen von insgesamt drei Fremdsprachen, d.h. zwei lebenden Fremdsprachen und Latein.

Dazu gibt es zwei Varianten:
ab der 3. Klasse Latein und ab der 5. Klasse französisch oder Spanisch oder
ab der 3. Klasse Französisch oder Spanisch und ab der 5. Klasse Latein

In der 4. und 5. Klasse soll eine zusätzliche Stunde in der zweiten lebenden Fremdsprache vor allem die mündliche Sprachkompetenz fördern.

Sprachreisen ergänzen das schulische Angebot in der 6. bis 8. Klasse.

In der Oberstufe gibt es ab der 6. Klasse Wahlpflichtfächer mit dem Schwerpunkt Kunst-Kommunikation-Medien bzw. globalpolitische Bildung.

Schwerpunkte
ab 2021/22

Ab dem Schuljahr 2021/22 gibt es an unserer Schule für die Oberstufe neue Schwerpunkte.

Unser Sprachenangebot

Ein früher Beginn ermöglicht akzentfreies Sprechen. Die Freude am Sprechen ist noch größer und daher auch die Fortschritte im mündlichen Bereich. In 6 Jahren kann die lebende Fremdsprache auf hohem Niveau erlernt werden. Spanisch ist für das Lernen weiterer romanischer Sprachen, aber auch für Latein eine gute Ausgangsbasis.

International und als Sprache im Internet hat Spanisch eine sehr hohe Verbreitung. Spanisch ist neben Spanien vor allem in Mittel- und Südamerika verbreitet. Es ist alleinige Amtssprache in Argentinien, Chile, Costa Rica, El Salvador, Guatemala, Honduras, Kolumbien, Mexiko, Nicaragua, Panama, Uruguay und Venezuela. Außerdem ist es Amtssprache von Bolivien, Dominikanische Republik, Ecuador, Kuba, Paraguay und Peru. Ein großer Anteil der amerikanischen Bevölkerung spricht ebenfalls Spanisch.

Auch für Französisch gilt, dass sich das möglichst frühe Erlernen dieser lebenden Fremdsprache als Vorteil erweist.

Französisch ist eine Sprache, die von über 200 Millionen Menschen auf allen fünf Kontinenten in etwa 55 Staaten gesprochen wird; sie ist in der Europäischen Union nach Deutsch die zweithäufigste Muttersprache.

Französisch ist die zweite Sprache der Diplomatie, Amtssprache der Vereinten Nationen und wichtiger internationaler Organisationen, wie des Internationalen Olympischen Komitees, der FIFA, von Ärzte ohne Grenzen, der Welthandelsorganisation, mehrerer internationaler Gerichtshöfe,… Sie hat im europäischen Raum in Politik, Wirtschaft und Technik eine große Bedeutung.

Wer Französisch spricht, erhöht so seine Chancen auf dem internationalen Arbeitsmarkt. Die Kenntnis der französischen Sprache öffnet die Pforten der französischen Unternehmen in Frankreich wie auch in allen frankophonen Ländern, wie Kanada, Schweiz, Belgien, Marokko, Tunesien, Algerien, Senegal etc.

Studierende, die die französische Sprache beherrschen, können Stipendien der französischen Regierung erhalten, um in Frankreich in allen Fachrichtungen ein Postgraduate Studium zu absolvieren oder ein anerkanntes internationales Diplom zu erwerben.

Und schließlich gilt für Französisch wie auch für andere lebende Fremdsprachen, dass es einfach Spaß macht, sich mit interessanten Menschen in ihrer Muttersprache zu unterhalten und sie so näher kennen zu lernen.

Der Lateinunterricht öffnet den Zugang zur europäischen Sprachenlandschaft:

  • Er führt über den Spracherwerb zum Übersetzen und Interpretieren von Originaltexten.
  • Er erleichtert durch modellhafte Sprachbetrachtung und Sprachreflexion das Erlernen von Fremdsprachen und vertieft das Verständnis für die Muttersprache.
  • Er gibt Einblick in wissenschaftliche Fachsprachen.
  • Er steigert somit die aktive und passive Sprachkompetenz

Latein eröffnet durch intensive Auseinandersetzung mit Schlüsseltexten Europas vielfältige Zugänge zur europäischen Geisteswelt:

  • Latein schlägt Brücken von der antik-heidnischen Kultur über das christlich geprägte Mittelalter, über Humanismus und Aufklärung bis in die Gegenwart
  • Latein bietet einen Einblick in die Grundlagen und die Entwicklung der europäischen Literatur und Kunstgeschichte
  • Latein vermittelt beispielhaft die Rezeption und die Entwicklung der europäischen Literatur und Kunstgeschichte
  • Latein vermittelt beispielhaft die Übernahme und Wirkungsgeschichte von Ideen, Motiven und Stoffen europäischen Bewusstseins.