Derzeit gibt es einen zweiten Anmeldedurchgang für SJ 2021/22 (dieser endet am 30.4.2021). Nähre Informationen dazu finden Sie bei den News.

AUFNAHME IN EINE ALLGEMEIN BILDENDE HÖHERE SCHULE (AHS) §40 Schulorganisationsgesetz

Aufnahme in die 1. Klasse

Die vierte Klasse Volksschule wurde erfolgreich abgeschlossen.
Die Beurteilung in Deutsch, Lesen, Schreiben sowie Mathematik in der vierten Klasse erfolgte mit „Sehr gut“ oder „Gut“.

Bei einer Beurteilung mit „Befriedigend“ in diesen Pflichtgegenständen kann die Schulkonferenz der Volksschule trotzdem die Eignung für die AHS aussprechen, wenn aufgrund der sonstigen Leistungen zu erwarten ist, dass die Schülerin/der Schüler den Anforderungen entsprechen wird.

Übertritt von der Mittelschule in die 2., 3. oder 4. Klasse einer allgemein bildenden höheren Schule

In die zweite oder dritte Klasse

Die 1. oder 2. Klasse der Mittelschule wurde erfolgreich abgeschlossen.
Das Jahreszeugnis weist in Deutsch, Mathematik und Lebende Fremdsprache (Englisch) ein „Sehr gut“ oder „Gut“ auf.

In die 4. Klasse

Die 3. Klasse der Mittelschule wurde erfolgreich abgeschlossen.
Alle leistungsdifferenzierten Pflichtgegenstände wurden nach den Anforderungen des Leistungsniveaus „Standard AHS“ positiv beurteilt oder auf Leistungsniveau „Standard“ mit „Sehr gut“ oder „Gut“ beurteilt.

Übertritt von der Mittelschule in die 5. Klasse einer allgemein bildenden höheren Schule

Die 4. Klasse der Mittelschule wurde erfolgreich abgeschlossen.
Alle leistungsdifferenzierten Pflichtgegenstände wurden nach den Anforderungen des Leistungsniveaus „Standard AHS“ positiv beurteilt oder auf Leistungsniveau „Standard“ mit „Sehr gut“ oder „Gut“ beurteilt.

Aufnahme mit Aufnahmsprüfung

Schüler/innen, die die Aufnahmsvoraussetzungen nicht erfüllen, müssen im entsprechenden Pflichtgegenstand eine Aufnahmsprüfung ablegen. Die Anmeldung zur Aufnahmsprüfung an der AHS hat vier Wochen vor Schulschluss zu erfolgen.

Wird in der angestrebten Klasse ein Pflichtgegenstand weiterführend unterrichtet, den die Schülerin/der Schüler bisher nicht besucht hat, ist eine Aufnahmsprüfung in diesem Pflichtgegenstand abzulegen.

BGBl. Nr. 242/1962 zuletzt geändert durch BGBl. I Nr. 101/2018
Stand: 31. Jänner 2021

Laut Beschluss des Schulgemeinschaftsausschusses vom 3.11.2016 gelten folgende Reihungskriterien, wenn mehr Anmeldungen vorliegen als Schulplätze vorhanden sind:

  • AHS-Eignung muss vorliegen (d.h. kein Dreier in der Schulnachricht des 1. Semesters der 4. Klasse Volksschule).
  • Noten in der Schulnachricht des 1. Semesters der 4. Klasse Volksschule
    Bewerber_innen, die bereits Geschwister am BG/BRG Groß-Enzersdorf haben, werden bevorzugt (wobei die Geschwister auch im folgenden Schuljahr an der Schule sein müssen).
  • Genügen die oben genannten Kriterien nicht, um die vorhandenen Schulplätze zu vergeben, wird per Los entschieden.