Sie sind hier

Dóra Takács zu Besuch in "Drama und Film"

Auf Tuchfühlung mit den Weltstars aus der Traumfabrik

Dóra Takács gewährte Einblicke ins Film-Business von Hollywood 

Viele von uns träumen davon, einmal einem der Top-Stars aus der Film- oder Musikszene zu begegnen. Für sie ist dieser Traum längst in Erfüllung gegangen: Dóra Takács. Sie lernte Größen wie Jennifer Lawrence, Keira Knightley, Lady Gaga, Will Smith oder Steven Spielberg persönlich kennen. Doch wie schafft man es, den Stars so nahe zu kommen? „Man muss vor allem sehr hart arbeiten, gegebene Chancen nutzen und darf seine Träume niemals aufgeben“, meinte die sympathische, großgewachsene Gänserndorferin bei ihrem Besuch im Wahlpflichtfach Language and Art: Drama und Film.  

Die engagierten Schülerinnen aus der 7A beschäftigen sich zusammen mit Mag. Petra Reichinger im Sommersemester intensiv mit dem Thema Film. Und was liegt da näher, als jemanden zu befragen, der genau weiß, was auf einem Filmset geschieht? Frau Takács nahm die Einladung gerne an und kam am Nachmittag des 3. April ins Gymnasium.  

Die gebürtige Ungarin maturierte in Österreich und arbeitete 2017 am Film Red Sparrow mit. Als Cast Production Assistant muss sie die Abläufe am Set kennen, ist für die Schauspieler/innen verantwortlich und muss u.a. auch darauf achten, dass sie bereit sind, wenn sie ihren Einsatz haben. Zum Berufsbild gehört es, gut organisiert zu sein, den Überblick zu bewahren und vor allem auch in stressigen Situationen fokussiert zu bleiben. Das sei bei der Produktion von Red Sparrow gar nicht so einfach gewesen, da diese zu Jahresbeginn bei großer Kälte im Freien stattgefunden und die Crew etwa 300 Personen umfasst habe, so Takács. Am Set kümmerte sich die 29-Jährige vor allem um jenen Star, mit dem die Hauptrolle besetzt war: Jennifer Lawrence.  

Mittlerweile hat Takács an einer ansehnlichen Zahl von Filmen und Serien mitgewirkt –  darunter Colette, Vanity Fair, Mars oder Radioactive – und betreute u.a. Keira Knightley, Dominic West und Rosamund Pike.  

Derzeit ist sie an den Arbeiten zu Harry Haft – einer Filmbiographie über den gleichnamigen polnischen Boxer, der im KZ Auschwitz-Birkenau um sein Überleben kämpfte – beteiligt.  

Zuvor war Dóra Takács als Mitarbeiterin von „The Hollywood Reporter“ in Los Angeles, wo sie eine Zeit lang wohnte, für die Produktion von Podcasts im Rahmen der Interviewreihe Awards Chatter mit Stars aus dem Film- und Musikgeschäft verantwortlich. Unter den Interviewten finden sich etliche große Namen wie z. B. Will Smith, Samuel L. Jackson, William Shatner, Lady Gaga, Kristen Stewart, J. J. Abrams und nicht zuletzt Steven Spielberg (siehe Foto). Momentan wohnt Takács in Budapest, nach ihrer Aussage zurzeit eine Art „Mekka“ für internationale Filmproduktionen.  

Es war ein gemütlicher und lehrreicher Nachmittag. Frau Takács nahm sich viel Zeit, erzählte über ihren Werdegang und ihre Erlebnisse beim Film, zeigte Fotos und mitgebrachte Gegenstände und beantwortete alle aufkommenden Fragen. Die Schülerinnen waren beeindruckt von den Anekdoten über berühmte Schauspieler/innen und das Filmgeschäft insgesamt. Die Produktionsassistentin bot ihnen schließlich an, die Klasse noch einmal zu besuchen.  

Wir wünschen Frau Takács noch viele weitere erfolgreiche Filmprojekte und bedanken uns für ihren Besuch und den persönlichen und kurzweiligen Einblick in die Welt von Hollywood!  

Danke auch an Mag. Marlene Zehetbauer, die den Kontakt herstellte.  / PREY, REICH

 

© 2018, BG/BRG Groß-Enzersdorf.
Alle Rechte vorbehalten
design by Strike! IT & Design