Sie sind hier

BioScience

BioScience

Das Realgymnasium möchte naturwissenschaftlich orientierte Schülerinnen und Schüler ansprechen. In der 3. und 4. Klasse gibt es – im Unterschied zum Gymnasium – Unterricht in Bionik, Informatik, Geometrisch Zeichnen und eine Wochenstunde „Mathematik plus“. Außerdem wird das Fach Werkerziehung fortgeführt.

Bionik ist eine Wortschöpfung aus Biologie und Technik und beschäftigt sich mit Erfindungen der Natur und ihrer Umsetzung in der Technik. Das schulautonome Pflichtfach verbindet die Fächer Biologie und Physik und wird praxisorientiert unterrichtet (Laborübungen).
Themenbereiche: Hafteffekte, Bewegung, Fortbewegung im Wasser, Fliegen, Baustrukturen, Akustik, Mechanik, … 

Im schulautonomen Pflichtfach Informatik sollen Schülerinnen und Schülern in folgenden Bereichen einen sicheren Umgang erlernen: Arbeiten im Schulnetzwerk und auf einer Lernplattform, Dateimanagement, Tastaturschreiben, Textverarbeitung und Layout, Präsentation, Grafik und Bildbearbeitung, Tabellenkalkulation, Internetnutzung und E-Mail. Damit soll eine Grundlage für den Einsatz von Informationstechnologien im Unterricht aller Fächer und für den privaten Bereich geschaffen werden.

Geometrisches Zeichnen vermittelt die Darstellung räumlicher Objekte in verschiedenen Darstellungsarten und trainiert das räumliche Vorstellungsvermögen. Dabei werden Zeichnungen sowohl am Papier als auch mit entsprechender Software erstellt.

Eine zusätzliche Wochenstunde in Mathematik in der 4. bis 6. Klasse dient der Vertiefung mathematischer Inhalte (verstärkter Technologieeinsatz, Beweise, ...). Ab der 6. Klasse kann das Wahlpflichtfach Mathematik gewählt werden, das vor allem anwendungsorientierte Mathematik zum Inhalt hat.  Mögliche Themen: Sparen und Kredite, Wahlarithmetik, Optimieren von Wegen und zeitlichen Abläufen, Wachstum, Verschlüsselung von Daten, …

Der schulautonome Pflichtgegenstand BioScience in der 7. und 8. Klasse basiert auf den Naturwissenschaften Biologie und Chemie und wird fächerübergreifend als Laborübung unterrichtet. Dabei werden Themen der „Wissenschaft des Lebens“ aus den Bereichen Pharmazie, Medizin, Biotechnologie, Ökologie, Biologie und Chemie behandelt. Es sollen dabei Kenntnisse in labormäßigen Grundtätigkeiten, im Umgang mit Apparaturen sowie das Durchführen von Analyseverfahren als Vorbereitung für naturwissenschaftliche Studien vermittelt werden. 

In der 7. und 8. Klasse sind Biologie und Physik Schularbeitsfächer.

In der Oberstufe lernen die Schülerinnen und Schüler eine zweite Fremdsprache – wahlweise Französisch, Spanisch oder Latein.

Eine meeresbiologische Woche in der 7. Klasse und Projekttage Süßwasser-Ökologie in der 8. Klasse sind im Realgymnasium geplant.

(c) 2012, BG/BRG Groß-Enzersdorf.
Alle Rechte vorbehalten
design by Strike! IT & Design